Corona Update

 

Lindlar, den 030.04.2021

 

Weiterhin Distanzunterricht 

 


Aufgrund eines weiterhin anhaltenden Inzidenzwertes von über 165 verbleiben die Schülerinnen und Schüler der GHS Lindlar im Distanzunterricht.

 

Präsenzunterricht für alle Abschlussklassen

Ausgenommen hiervon bleiben ausdrücklich alle Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen, die sich weiterhin auch im Präsenzunterricht auf ihre Prüfungen vorbereiten können.

 

Pädagogische Betreuung

Für Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 6 wird ab dem 12. April 2021 eine pädagogische Betreuung ermöglicht.

 

Anlage zur Anmeldung Betreuung ab dem 12.04.2021 

 

Lindlar, den 08.04.2021

 

Distanzunterricht in der Woche nach den Osterferien

Insbesondere vor dem Hintergrund der nach dem Osterfest weiterhin unsicheren Infektionslage hat die Landesregierung entschieden, dass der Unterricht für alle Schülerinnen und Schüler der Primarstufe sowie der weiterführenden Schulen ab Montag, den 12. April 2021, eine Woche lang ausschließlich als Distanzunterricht stattfinden wird.


Präsenzunterricht für alle Abschlussklassen

Ausgenommen hiervon bleiben ausdrücklich alle Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen, die sich weiterhin auch im Präsenzunterricht auf ihre Prüfungen vorbereiten können.

 

Testpflicht

Es wird ab der kommenden Woche eine grundsätzliche Testpflicht mit wöchentlich zweimaligen Tests für Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und weiteres Personal an den Schulen geben. Hierzu hat die Landesregierung alle notwendigen Maßnahmen getroffen.

Der Besuch der Schule wird damit an die Voraussetzung geknüpft, an wöchentlich zwei Coronaselbsttests teilgenommen zu haben und ein negatives Testergebnis vorweisen zu können. Die Pflicht zur Durchführung der Selbsttests wird für die Schülerinnen und Schüler in der Schule erfüllt. Alternativ ist möglich, die negative Testung durch eine Teststelle nachzuweisen (Bürgertest), die höchstens 48 Stunden zurückliegt. Schülerinnen und Schüler, die der Testpflicht nicht nachkommen, können nicht am Präsenzunterricht teilnehmen.

 

Pädagogische Betreuung

Für Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 6 wird ab dem 12. April 2021 eine pädagogische Betreuung ermöglicht.

Anlage zur Anmeldung Betreuung ab dem 12.04.2021 

 

Selbsttests

Lindlar, den 17.03.2021

 

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

 

wie Sie bestimmt den Medien entnommen haben, sollen die weiterführenden Schulen diese Woche die ersten Selbsttest für Schülerinnen und Schüler erhalten, die vom Land NRW bereitgestellt werden.

Für die Schülerinnen und Schüler ist bis zu den Osterferien ein freiwilliger Test pro Person vorgesehen. Zurzeit liegen uns die Tests noch nicht vor. Sobald die Tests eingetroffen sind, werden wir mit der Durchführung starten. Die Tests werden voraussichtlich an folgenden Tagen stattfinden.

 

- Freitag, 19.03.2021 Klasse 7-9 Gruppe A

- Montag; 22.03.2021 Klasse 8-9 Gruppe B, 10A

- Dienstag, 23.03.2021 Klasse 5-6, Klasse 7 Gruppe B

- Mittwoch, 24.03.2021 Klasse 10B

 

Die Schülerinnen und Schüler werden in ihren Gruppen über den Ablauf der Testung informiert und darauf vorbereitet. Die Selbsttestung findet in einem gesonderten und gut belüftet Raum in Kleingruppen (2 Personen) statt. Sie wird durch eine Lehrkraft beaufsichtigt und begleitet.

 

Bei einem positiven Ergebnis des Selbsttests werden wir Sie als Eltern informieren. Sie müssen dann Ihr Kind abholen und bei ihrem Arzt einen PCR-Test veranlassen. Ein positives Ergebnis bei einem Selbsttest ist noch kein positiver Befund einer Covid-19 Erkrankung. Bis ein negativer PCR-Test vorliegt, kann ihr Kind nicht am Präsenzunterricht teilnehmen.

 

Bitte besprechen Sie das Testverfahren mit ihren Kindern. Sie können sich gerne auch schon zu Hause das Video auf folgender Seite ansehen:

 

https://www.roche.de/patienten-betroffene/informationen-zu-krankheiten/covid-19/sars-cov-2-rapid-antigen-test-patienten-n

 

Des Weiteren finden Sie alle wichtigen Informationen auf folgender Seite.

 

https://www.schulministerium.nrw/selbsttests

 

Wenn Sie nicht möchten, dass Ihr Kind einen Selbsttest durchführt, können Sie bis Donnerstag, 18.03.2021; 12:00 Uhr Widerspruch einlegen. Ein Formular hierfür können sie ebenfalls auf der Seite des Schulministeriums herunterladen und bei den Klassenleitungen abgeben oder per Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! schicken.

 

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

 

 

B. Clausen, Schulleiterin

 


 

 

Präsenzunterricht ab dem 15.03.2021

 

 

 

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

 

 

 

Am 15.03.2021 starten wir wieder mit dem Präsenzunterricht im Wechselmodell. Für unsere Schule bedeutet dies folgendes:

 

 

 

Es findet kein Ganztagsunterricht statt. Der Unterricht endet um 12:45 Uhr. Lediglich die Betreuungsgruppen der Klassen 5 und 6 finden weiterhin im Anschluss statt (einschließlich Mittagessen).

 

 

 

Stufe 5-6: Unterricht in geteilten Klassen – Die Klasse wird in 2 Gruppen geteilt. Es findet keine Durchmischung der Gruppen statt. Jede Gruppe hat ihren eigenen Klassenraum. Es findet ein Wechsel von Fachunterricht und Arbeitsphasen (Wochenplanarbeit) statt. Somit ist die Betreuung für alle Schülerinnen und Schüler bis 12:45 Uhr gesichert.

 

 

 

Stufe 7-9: Die Klassen werden in 2 Gruppen geteilt. Wobei alle Schülerinnen und Schüler, die das Angebot der Studyhall nutzen in der gleichen Gruppe sind. Somit findet in der Woche vom 22.03.-26.03.21 keine Betreuung in der Studyhall statt, da alle "Studyhallkinder" im Präsenzunterricht sind.

 

Die Betreuung der Kinder mit Förderbedarf (GG und KM)  findet wie gehabt statt.

 

 

 

Die Gruppeneinteilungen erfahren Sie durch die Klassenleitungen.

 

 

 

Stufe 10: Weiterhin Unterricht nach Plan (Achtung neuer Stundenplan).

 

 

 

Der Religionsunterricht und der Wahlpflichtunterricht finden im Klassenverband (halbe Gruppe) statt.

 

 

 

Die Schülerinnen und Schüler können sich in der ersten Pause im Kiosk mit Kleinigkeiten versorgen. Hier wird streng auf die Einhaltung der Hygieneregeln (insbesondere Abstand und Maske) geachtet.

 

 

 

In dem Zeitraum bis zu den Osterferien werden in den Klassen 5-9 keine Klassenarbeiten geschrieben.

 

Da die Stufe 10 schon länger wieder im Präsenzunterricht ist, können hier die Klassenarbeitstermine auch vor den Osterferien stattfinden.

 

 

 

Alle Schülerinnen und Schüler müssen medizinische oder FFP2 Masken auf dem Schulgelände tragen. Das Frühstück nehmen die Schülerinnen und Schüler auf dem Schulhof ein. Ansonsten gelten alle bekannten Hygiene- und Verhaltensregeln.

 

 

 

Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

 

 

 

B. Clausen, Schulleiterin

 

 

 


 

 Corona Update 05.03.2021

 

 

 

Wechselunterricht ab dem 15.03.2021 

 

 

 

Es gibt neue Informationen zum Präsenzunterricht. Ab dem 15.03.2021 dürfen wir mit dem Wechselunterricht starten. Genaue Informationen erhalten sie hier

 

In der nächsten Woche werden wir uns Konzept an die neuen Vorgaben anpassen und alle mit einer Email über die Details des Wechselunterrichts an der GHS-Lindlar informieren. 

 

 

 

Wir freuen uns alle wiederzusehen. 

 

 

 


 

 

 

 

 

Corona Update 18.02.2021

 

 

 

Informationen zum Start des Präsenzunterrichts der Jahrgangsstufe 10 ab dem 22.02.2021

 

 

 

 Der Unterricht wird für alle Schülerinnen und Schüler der Klasse 10A und 10B verbindlich am Vormittag stattfinden. An den Nachmittagen sollen sich die Schülerinnen und Schüler dann selbstständig mit Übungsaufgaben befassen. Die AS-Stunden werden ausgelagert. Der Sportunterricht findet nach Möglichkeit draußen statt.

 

Dem Infektionsschutz werden wir gerecht, indem wir für jede Klasse zwei Räume zur Verfügung haben. Die Gruppen können nach Bedarf geteilt werden.

 

 

 

Besonders wichtig bleibt das Beachten der AHA-L Regeln

 

1. Abstand halten (1,5 m)

 

2. regelmäßiges Händewaschen

 

3. Masken tragen

 

4. Lüften (alle 20 Minuten) = warm anziehen!!!

 

 

 

Wir werden streng auf die Einhaltung der Regeln achten.

 

 

 

Der Kiosk wird wie schon im 1. Halbjahr als Bestellkiosk organisiert. Die Schülerinnen und Schüler können dort Brötchen, kleine Snacks und etwas zu trinken bestellen. Die Frühstückspausen werden auf den Schulhof verlegt, wo die Schülerinnen und Schüler mit einem Mindestabstand von 1,5 m ihre Masken zum Essen und Trinken abnehmen dürfen. Im Klassenraum und im Gebäude muss die Maske ordnungsgemäß über Mund und Nase getragen werden. Auch ein kurzzeitiges Abnehmen ist im Gebäude nicht erlaubt (kein Essen und Trinken im Gebäude). Wir empfehlen das Tragen von FFP2 bzw. KN95 Masken oder medizinischen Masken. Sollte eine Maske beschädigt sein, kann man für 1 € medizinische Masken im Sekretariat erwerben.

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

Lindlar, den 13.02.2021

 

 

 

 

 

Liebe Schülerinnen und Schüler,

 

Lieber Eltern und Erziehungsberechtigte,

 

 

 

 

 

das Ministerium hat am 11.02.2021 bekanntgegeben, wie es in den nächsten Wochen weitergehen soll. Unten habe ich die Seite des Schulministeriums verlinkt.

 

 

 

Für unsere Schule ergibt sich daraus folgendes:

 

 

 

In der Woche vom 16.-19.02.2021 befinden sich alle Klassen im Distanzunterricht.

 

 

 

Ab dem 22.02.2021 befinden sich die Klassen 5-9 im Distanzunterricht.

 

 

 

Weiterhin besteht die Möglichkeit der Betreuung der Schülerinnen und Schüler der Klasse 5 und 6. Alle Schülerinnen und Schüler, die zurzeit zur Betreuung angemeldet sind, kommen an den vereinbarten Wochentagen wie gewohnt.

 

Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen, die zu Hause keinen geeignet Arbeitsplatz oder keine passenden Ausrüstung haben, können sich auch weiterhin einen Arbeitsplatz in der Studyhall buchen (bitte bei der Klassenleitung melden).

 

 

 

Die Jahrgangsstufe 10 startet ab dem 22.02.2021 mit dem Präsenzunterricht. Hierzu werden wir in der nächsten Woche im Kollegium beraten und unser Konzept anpassen. Wie genau der Präsenzunterricht für die 10er organisiert wird, teilen wir den Beteiligten spätestens am Donnerstag, den 18.02.2021 mit.

 

 

 

Wenn wir uns alle weiterhin so gut an die Maßnahmen halten, können wir auf weitere Lockerungen hoffen. Jetzt müssen wir noch ein bisschen durchhalten.

 

 

 

Herzliche Grüße

 

 

 

Bianka Clausen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier der Link zum Schulministerium:

 

https://www.schulministerium.nrw.de/themen/schulsystem/angepasster-schulbetrieb-corona-zeiten

Corona Update (08.01.2021)

 

 

 

Elternbrief

 

Liebe Schülerinnen und Schüler,

liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte!

 

 

 

Wir wünschen Euch und Ihnen ein glückliches und vor allem gesundes

Jahr 2021.

 

Wie Ihr/Sie sicherlich der Presse entnommen haben, findet bis zum 31.01.2021 kein Präsenzunterricht statt. In den letzten Monaten haben wir das Arbeiten mit den digitalen Medien geübt und können (müssen) jetzt schauen, wie gut unser Training funktioniert hat.

Der Distanzunterricht startet ab Montag, den 11.01.2021. Die Lehrerkräfte werden Euch Aufgaben über die abgesprochenen Wege zukommen lassen und sich gegebenenfalls mit Euch im Chat oder per Videokonferenz verabreden. Bitte denkt daran, dass Eure Arbeit im Distanzlernen bewertet wird. Es besteht weiterhin eine Schulpflicht, so dass ihr während Eurer regulären Unterrichtszeiten erreichbar sein müsst (Schulstart morgens um 7:35 Uhr, also Weckerstellen nicht vergessen J).

Wer zu Hause keinen Computer oder keinen ruhigen Arbeitsplatz zur Verfügung hat, kann ab Mittwoch, den 13.01.2021 zeitweise einen Arbeitsplatz in der Schule in der "Studyhall" (SLZ) zur Verfügung gestellt bekommen. Die Anmeldung erfolgt über die Klassenleitung. Nach Absprache mit dieser, ist es auch möglich Material in der Schule abzuholen und abzugeben. Für die Eltern und Schülerinnen und Schüler werden regelmäßige Sprechstunden angeboten. Die Zeiten erfahren Sie entweder direkt über die Lehrkräfte oder über das Sekretariat. Um Besucherströme zu vermeiden, geht dies aber nur nach vorheriger Anmeldung.

Für die Klassenstufen 5 und 6 und für die Kinder mit dem Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung besteht die Möglichkeit eines Betreuungsangebotes in der Schule. Dies muss mit der Schule abgesprochen und beantragt werden (das Formular befindet sich auf der Homepage). Hier findet kein regulärer Unterricht statt. Die Schülerinnen und Schüler werden in der Schule beaufsichtigt und  können in der "Studyhall" am Distanzlernen der Klasse teilnehmen.

Grundsätzlich sind aber alle "Eltern dazu aufgerufen, ihre Kinder –soweit möglich- zuhause zu betreuen, um so einen Beitrag zur Kontaktreduzierung zu leisten." Das Kinderkrankengeld soll hierfür im Jahr 2021 für zusätzliche 10 Tage pro Elternteil (20 für Alleinerziehende) gewährt werden. Das Geld soll auch für die Betreuung im Distanzlernen gezahlt werden.

Sollten Sie/Ihr Fragen haben nehmen Sie/Ihr Kontakt zu den Klassenleitungen auf.

Alle Lehrkräfte haben eine Dienst-Email nach folgendem Muster:

nachDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .schule

 

 

Unser Sekretariat ist täglich von 7:30 Uhr – 12:30 Uhr erreichbar (02266-901790)

 

 

Gerne steht Ihnen/Euch auch unsere Sozialarbeiterin Frau Schlürscheid für Beratung zur Verfügung.

 

 

Des Weiteren möchten wir Sie daran erinnern, dass am 19.01.2021 unsere ganztägige Beratungs- und Zeugniskonferenz stattfindet. An diesem Tag ist die "Studyhall" geschlossen und es findet kein Betreuungsangebot statt. Auch das Lernen auf Distanz kann an dem Tag nicht begleitet werden.

 

 

 

Wir hoffen Euch alle im Februar wiederzusehen.

 

 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

 

 

C. Breuer-Piske                                                            Bianka Clausen

(stellvertretende Schulleiterin)                                     (erweiterte Schulleitung)

 

 

 


 

 Corona Update (07.01.2021)

 

DISTANZUNTERRICHT

Der Präsenzunterricht wird bis zum 31. Januar 2021 ausgesetzt.

Diese Regelung gilt grundsätzlich auch für alle Abschlussklassen, also auch hier wird es keinen Präsenzunterricht geben.

BETREUUNGSANGEBOT

Alle Schulen bieten ab Montag ein Betreuungsangebot für Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 6 an, die nicht zuhause betreut werden können oder bei denen eine Kindeswohlgefährdung vorliegt. Für Schülerinnen und Schüler mit einem Bedarf an sonderpädagogischer Unterstützung in Förderschulen oder in Schulen des Gemeinsamen Lernens, der eine besondere Betreuung erfordert – z.B. in den Förderschwerpunkten Geistige Entwicklung sowie Körperliche und motorische Entwicklung –, muss diese in Absprache mit den Eltern bzw. den Erziehungsberechtigten auch in höheren Altersstufen sichergestellt werden.

Während der Betreuungsangebote in den Schulen findet kein regelhafter Unterricht statt. Für die Aufsicht kommt vor allem das sonstige schulische Personal in Betracht. Die Betreuungsangebote dienen dazu, jenen Schülerinnen und Schülern, die beim Distanzlernen im häuslichen Umfeld ohne Betreuung Probleme bekämen, die Erledigung ihrer Aufgaben in der Schule unter Aufsicht zu ermöglichen.

Alle Eltern sind aufgerufen, ihre Kinder - soweit möglich - zuhause zu betreuen, um so einen Beitrag zur Kontaktreduzierung zu leisten. Um die damit verbundene zusätzliche Belastung der Eltern zumindest in wirtschaftlicher Hinsicht abzufedern, soll bundesgesetzlich geregelt werden, dass das Kinderkrankengeld im Jahr 2021 für 10 zusätzliche Tage pro Elternteil (20 zusätzliche Tage für Alleinerziehende) gewährt wird. Der Anspruch soll auch für die Fälle gelten, in denen eine Betreuung des Kindes zu Hause erfolgt, weil dem Appell des Ministeriums für Schule gefolgt wird.

Hier geht es zum Antrags-Formular.

KLASSENARBEITEN

Grundsätzlich werden bis zum 31. Januar 2021 keine Klassenarbeiten geschrieben.

 

 
Die aktuelle Schulmail finden Sie hier.

 

Am Samstag, den 09.01.2021 folgt ein Elternbrief mit allen wichtigen Informationen an alle Schülerinnen und Schüler über die bekannten Kanäle.

 


 

Corona Update (10.12.2020)

Informationen zum angepassten Schulbetrieb in Corona-Zeiten. Hier: Regelungen für die kommende Woche:

"Als Beitrag zur allgemeinen Kontaktreduzierung gelten daher ab Montag, 14. Dezember 2020, folgende Regelungen:

In den Jahrgangsstufen 1 bis 7 können Eltern bzw. Erziehungsberechtigte ihre Kinder vom Präsenzunterricht befreien lassen."

Um das Verfahren angesichts der Kürze der Zeit zu vereinfachen, zeigen die Eltern bzw. Erziehungsberechtigten der Schule gegenüber schriftlich an, wenn sie von dieser Befreiung Gebrauch machen wollen. Sie geben dabei an, ab wann die Schülerin bzw. der Schüler ins Distanzlernen wechselt. Frühester Termin ist der 14. Dezember 2020. Ein Hin- und Her-Wechseln zwischen Präsenzunterricht und Distanzlernen ist nicht möglich. Dies ist mit Blick auf die Infektionsprävention nicht sinnvoll.

 

In den Jahrgangstufen 8 bis 13 wird Unterricht grundsätzlich nur als Distanzunterricht erteilt. Für Schülerinnen und Schüler mit einem Bedarf an sonderpädagogischer Unterstützung, der eine besondere Betreuung erfordert, muss diese in Absprache mit den Eltern oder Erziehungsberechtigten sichergestellt werden."

 

An den beiden Werktagen unmittelbar im Anschluss an das Ende der Weihnachtsferien (7. und 8. Januar 2021) findet kein Unterricht statt. Es gelten die gleichen Regeln wie für die unterrichtsfreien Tage am 21. und 22. Dezember 2020.

 

Welche Regelungen gelten für die Jahrgangsstufen 5 bis 7?

  • Eltern und Erziehungsberechtigte können Ihre Kinder vom Präsenzunterricht befreien lassen.
  • Frühester Termin für die Befreiung ist der 14.12.2020

Wie können Eltern und Erziehungsberechtigte ihre Kinder vom Präsenzunterricht befreien lassen?

  • Eltern und Erziehungsberechtigte müssen der Schule schriftlich mitteilen, wenn sie ihre Kinder vom Präsenzunterricht befreien lassen wollen.
  • In der schriftlichen Mitteilung müssen folgende Informationen angegeben werden: Vor- und Nachname des Kindes; Klasse; Datum, ab wann das Kind in den Distanzunterricht wechselt
  • Bitte benutzen Sie für die Mitteilung die folgende E-Mail-Adresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! . Mit Eingang der E-Mail ist die Befreiung erfolgt.
  • Bitte beachten Sie: Ein Hin- und Herwechseln zwischen Präsenzunterricht und Distanzlernen ist nicht möglich.

Die aktuelle Schulmail finden Sie hier.

 


 

Corona Update (21.10.2020)

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

liebe Schülerinnen und Schüler,

Hier die wichtigsten Informationen dazu, wie der Schulbetrieb nach den Herbstferien weiterlaufen soll:

  • Mund-Nase-Bedeckungen müssen weiterhin auf dem Schulgelände und im Schulgebäude getragen werden.

  • NEU gilt, dass die Schülerinnen und Schüler - wie bereits zu Beginn des Schuljahres -  grundsätzlich auch im Unterricht auf den Sitzplätzen in den Unterrichts- und Klassenräumen eine Mund-Nase-Bedeckung tragen müssen.

  • Zudem soll das Infektionsrisiko durch virushaltige Aerosole in Schulen durch effektives Lüften reduziert werden 

    • Stoßlüften alle 20 Minuten,
    • Querlüften wo immer es möglich ist,
    • Lüften während der gesamten Pausendauer.

 

Die aktuelle Pressemitteilung des Schulministeriums finden Sie hier: Klare Regeln für einen angepassten Schulbetrieb.

Die aktuelle Schulmail finden Sie hier.

 

 

 

 

 


 

 

Corona Update (02.09.2020)

Das Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen (MSB) hat bzgl. der Schulmail Hinweise ergänzt, in welchem Umfang die Maskenpflicht in Pausen gilt.

In Pausenzeiten darf auf die MNB beim Essen und Trinken verzichtet werden, sofern der Mindestabstand eingehalten werden kann. Dies gilt nicht auf dem festen Sitzplatz im Klassenraum.

Der Satz „Dies gilt nicht auf dem festen Sitzplatz im Klassenraum“ relativiert die Vorgabe, dass ein Mindestabstand von 1,5 m auch in Pausen einzuhalten ist, wenn die Maske – zum Essen und Trinken – abgenommen wird.

Das MSB will damit deutlich machen, dass bei entsprechenden Vorgaben der Schule ein Verzehr der Pausenbrote und – getränke auch im Klassenraum möglich sein soll. In diesem Fall gilt natürlich die Regel weiter, dass im Klassenraum auf dem festen Sitzplatz keine Maske getragen werden muss.

 

 
Empfehlung für Eltern bei Erkältungssymptomen des Kindes

 

Vor Betreten der Schule, also bereits im Elternhaus, muss abgeklärt sein, dass die Schülerinnen und Schüler keine Symptome einer COVID-19-Erkrankung aufweisen. Sollten entsprechende Symptome vorliegen, ist eine individuelle ärztliche Abklärung vorrangig und die Schule zunächst nicht zu betreten. Bei Erkältungssymptomen sind viele Eltern unsicher, ob sie ihr Kind in die Schule schicken dürfen. Hier finden Sie das Schaubild, das vom MSB als Handlungsempfehlung gegeben wird. 

 

 


 

 

Corona Update (31.08.2020)

Eingeschränkte Notwendigkeit zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung

 

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

ab Dienstag (01.09.2020) müssen in den Unterrichtsräumen keine Mund-Nase-Bedeckungen (MNB) getragen werden, soweit Schülerinnen und Schüler feste Sitzplätze einnehmen. Also: bis zum Sitzplatz MNB, am Sitzplatz keine MNB .

Lehrkräfte und sonstiges pädagogisches Personal müssen keine Mund-Nase-Bedeckung tragen, wenn sie im Unterrichtsgeschehen einen Mindestabstand von 1,5 Metern einhalten können.

Selbstverständlich ist das freiwillige Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung im Unterrichtsraum möglich und erlaubt.

Mund-Nase-Bedeckungen müssen weiterhin getragen werden, wenn Schülerinnen und Schüler - vor, während oder nach dem Unterricht - ihre Sitzplätze verlassen; also auch auf dem Schulgelände und im Schulgebäude.

 

Informationen zum Schulbetrieb in Corona-Zeiten ab dem 1. September 2020 finden Sie   hier.

 

 

 


 

Schulstart 2020/2021

Liebe Schülerinnen und Schüler,

liebe Eltern,

das Ministerium hat uns diese Woche ein Konzept zum Schulstart nach den Sommerferien vorgelegt. Weiter Informationen findet Ihr, finden Sie unter folgendem Link:

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/bp/Ministerium/Presse/Pressemitteilungen/2020_17_LegPer/PM20200803_Schulbeginn/index.html 

Wir werden nun in unseren Konferenzen beschließen, wie wir diese Maßnahmen umsetzen und Euch über Mattermost informieren.

 

Die Gemeinde Lindlar hat einen Brief zum Schulstart 2020 herausgegeben.

 

Wir wünschen Euch noch ein paar schöne Ferientage und freuen uns Euch bald wieder zu sehen.

 

Euer GHS-Team